Regionales Konzept Windenergie Lindenberg

Auftrag:
Ein Windpark – zwei Regionen. Landschaftsverschandelung oder wichtiger Beitrag zur Energiewende? Diese Frage musste für den geplanten Windpark auf dem Lindenberg kantons- und regionsübergreifend geklärt werden. Eine Arbeitsgruppe mit Vertretungen aus den beiden Regionen und den Standortgemeinden kam zum Schluss, dass dies unter Einhaltung von klaren Rahmenbedingungen möglich sei. Die umfassende Analyse der Ausgangslage und möglicher Ausschlusskriterien sowie eine Begehung vor Ort waren Grundlage für die notwendige Gesamtabwägung. Klare Vorgaben für die nachfolgende Umsetzung in den Standortgemeinden stellen eine optimale Eingliederung ins Landschaftsbild sicher. Die Gemeinden werden verpflichtet, Windanlagen nur dann zuzulassen, wenn mindestens drei Anlagen in einem Windpark zusammengefasst werden, zu dem mögliche Räume und die maximalen Abstände der Anlagen definiert werden.

Die Delegiertenversammlung der Region Seetal hat die Ergänzung des regionalen Richtplans im Juni 2013 einstimmig verabschiedet.

Auftraggeberschaft:
Regionalplanungsverbände Region Seetal Luzern und Oberes Freiamt Aargau

Kontaktperson:
Roger Michelon

Referenzpersonen:
Cornelius Müller, Geschäftsleiter IDEE SEETAL, 041 914 24 60

Zeitraum:
2011 – 2013

Weitere Projekte