Verdichtung eines Einfamilien-hausquartiers in Sempach

Auftrag:
Wie können in einem Einfamilienhausquartier eine massvolle bauliche Weiterentwicklung ermöglicht und gleichzeitig jene Qualitäten und das gemeinsame Gepräge, das bislang in Gestaltungsplänen festgelegt wurde, gewahrt werden? Diese Fragestellung stand im Zentrum der planungsrechtlichen Umsetzung der Ergebnisse eines dialogischen Prozesses mit der Eigentümerschaft des Quartiers Feldmatt / Feld in Sempach.

Ein Bebauungsplan sichert neu jene Qualitäten, deren Erhalt den Bewohnenden des Quartiers wichtig sind – den Durchblick durch das Quartier in Richtung See und auf die umliegenden Hänge, die sich am Gelände orientierende Höhenstaffelung der Gebäude sowie die grosszügigen Grünkorridore durch das Quartier. Gleichzeitig ermöglicht er die gewünschte Weiterentwicklung – insbesondere den baulichen Progress in Ost-West-Richtung.

Die aktive Einbindung der Eigentümerschaft in mehreren Mitwirkungsveranstaltungen hat sich bei der Erarbeitung dieses Bebauungsplans als der richtige Weg erwiesen, um ein von allen Grundeigentümerinnen und Grundeigentümern konsolidiertes Instrument für die Entwicklung eines zukunftsfähigen Quartiers zu gestalten.

Auftraggeberschaft:
Stadt Sempach

Kontaktperson:
Elke Schimmel

Referenzperson:
Mary Sidler, Bauvorsteherin, Stadt Sempach, 041 460 46 00

Zeitraum:
2016-2017

Weitere Projekte